Must-watch: 500 Billion Reasons why IOTA

Autoersatzteile Online-Markt autoteiletrend.de bietet ab sofort IOTA-Bezahlungen an

Autoersatzteile Online-Markt autoteiletrend.de bietet ab sofort IOTA-Bezahlungen an


Magdeburg.
Der überregionale online Shop autoteiletrend.de kündigte gestern Abend gegenüber Tangleblog.com an, nun Deutschlands erster online Autoteile-Markt zu sein, der ab sofort IOTA Bezahlungen akzeptiert.

Der qualifizierte Onlineshop bietet über 300.000 Ersatzteile an, darunter Bremsen, Elektrik, Zubehör und einen Großteil der Ersatz-und Verschleißteile fast jeder Automarke.

Alle Teile werden in Originalteilqualität versendet und werden ab einem Warenkorb von 100€ kostenlos innerhalb Deutschlands versendet, aber auch in den Großteil der Europäischen Union und in die Schweiz.

Dass Autoteiletrend nun auf IOTA setzt ist für beide Branchen eine progressiver Trend, der im Internet der Dinge, aber auch im Bereich E-commerce immer aktueller wird: Die Nutzung von Distributed Ledger Technologien, die wie IOTA auf Dezentralität, Datensicherheit und Geschwindigkeit setzen.


IOTA hat darüber hinaus den großen Vorteil, dass weder für den Käufer noch Verkäufer Gebühren seitens des Bezahlanbieters entstehen und keine Mittelmänner wie Paypal oder Mastercard federführend sind.

Denn IOTA Transaktionen sind für Empfänger und Sender ohne Mehrkosten durchführbar, da es keine Firma mit Gewinnabsicht im Hintergrund gibt, sondern eine non-profit Organisation aus Berlin:
www.iota.org

IOTA wurde demletzt immer wieder im Deutschen Mittelstand als ein vielversprechendes zukünftiges Daten und Werte-Transaktionsmedium besprochen, was an vielen Innovationsfronten Probleme lösen will.
Darunter ein Entledigen von Transaktionskosten, dem Erreichen der Netzwerkskalierbarkeit, Zusicherung von Datenintegrität und auch ein Umdenken und Transformieren hin zur Machine-to-Machine Ökonomie.

Erst vor wenigen Wochen kündigte Jaguar Land Rover an, ein IOTA basiertes Smartwallet in seine Fahrzeuge einbauen zu wollen, wenn die Projektphase beendet sei.
Hunderte weitere Firmen (darunter Bosch, VW, Fujitsu, DXC und STM) eruieren, ob IOTA eine passende Lösung ist, Daten oder Werte zu transferieren, denn der zukünftige Standard verspricht einige ernstzunehmende technische Neuerungen, die bei der globalen Vernetzung für Nutzer und Firmen deutliche Verbesserungen zu zentralisierten Anbietern versprechen.

Hacks oder Veränderungen von einmal eingepflegten Daten sind so nicht mehr möglich und der Zugriff durch Dritte kann ausgeschlossen werden.
Auch das schädliche Mining, also das Erstellen kryptographischer Währungen für Rechenkraft wie beim Bitcoin ist bei IOTA nicht vorhanden, eine Klimabelastung wird daher ausgeschlossen.

Bei Fragen zum Thema IOTA wenden Sie sich bitte per Email an mich:

limo [at] tangleblog [dot] com


Share this article:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *